Erweiterter Preflight-Check für Farbseiten im Lead-Print DRUCKSHOP

newsBild
Erweiterter Preflight-Check für Farbseiten im Lead-Print DRUCKSHOP

Neues Modul für den Druckshop: Preflight-Check

Mit diesem neuen Modul wertet Lead-Print seinen DRUCKSHOP erneut deutlich auf. Durch diverse Think-Tanks und der stetigen Nähe zu namenhaften Herstellern von Digitaldruckmaschinen baut Lead-Print seinen Vorsprung gegenüber den Mitbewerbern weiter aus. Der Lead-Print DRUCKSHOP wurde speziell für Druckdienstleister sowie für professionelle Copyshops konzipiert und entwickelt.

Ideal für umfangreiche Dokumente

Für Dissertationen, Diplomarbeiten und andere Loseblattartikel steht dem Lead-Print DRUCKSHOP Kunden ab sofort dieses neue Modul zur Verfügung: mit der automatischen Farbseitenprüfung für CMYK und RGB bietet der renommierte Web-to-Print Anbieter seinen Kunden die Möglichkeit, hochgeladene PDF-Dokumente während des Bestellprozesses auf die entsprechende Anzahl der Farbseiten zu prüfen.

Besonderes Highlight: Prüfung im RGB-Farbraum

Als erster Systemanbieter im deutschsprachigen Raum führt Lead-Print damit die Erkennung für RGB-Schwarz und RGB-Grau ein. Grund hierfür war der zunehmende Kundenkreis von professionellen Copyshops und Digitaldruckereien. Das am häufigsten eingesetzte Programm Microsoft Word konvertiert grundsätzlich alle Bilder und Texte in den RGB-Farbraum und bietet keinerlei Möglichkeit zur Farbseparation. Diese Word-Dokumente werden von herkömmlichen Farbseitenprüfungen auf CMYK nicht erkannt. Hier greift das neue Lead-Print Modul für den RGB-Farbraum.

Standard: Interpretation von CMYK

Hochgeladene PDF-Dateien werden aus den unterschiedlichsten Programmen erstellt. Auf Grund der unterschiedlichen Farbkonvertierung besitzt die Lead-Print Farbseitenprüfung verschiedene Optionen um Farbseiten im CMYK-Profil zu erkennen. Eine der Optionen ist „gleiche CMYK-Farbwerte als schwarz/weiß behandeln“. Hier wird eine Seite als nicht-farbig erkannt, wenn C, M, Y und K gleich Null sind oder alle Werte übereinstimmen.

Das Modul im Detail

Während des Bestellprozesses hat der Kunde die Möglichkeit ein PDF-Dokument hochzuladen. Dieses PDF wird von Lead-Print direkt nach dem Upload auf die Anzahl der farbigen Seiten überprüft. Nach der Berechnung wird sowohl die Gesamtseitenzahl, als auch die Anzahl der Farbseiten ausgegeben und speziell für die Kalkulation im Digitaldruck automatisiert verwendet. Der Nutzer hat die Möglichkeit, diese Werte zu überschreiben, erhält vom System allerdings Warnungen und Hinweise, falls die Eingaben nicht mit den vom System ermittelten Werten übereinstimmen. Entspricht die eingegebene Seiteneingabe der Anzahl 0 wird die Seitenzahl automatisch auf den automatisch errechneten Wert gesetzt. Der Kunde hat trotzdem die Möglichkeit, mit der Bestellung fortzufahren.

Be.Beyond GmbH & Co KG

Lead-Print ist eine Entwicklung der Be.Beyond GmbH & Co KG. Be.Beyond gehört zu den führenden Anbietern von Web-to-Print. Ansässig ist das Unternehmen in Willich. Lead-Print ist eine auf Kunden individuell ausgerichtete und bedarfsgerechte Web-to-Print-Lösung, mit der vor allem der gesamte Beschaffungsprozess von Printmedien und Werbemitteln standardisiert und optimiert wird. Hochqualifizierte und speziell geschulte Teams kümmern sich um die Abwicklung der umfassenden Dienstleistungen rund um Lead-Print. Dazu zählen das schnelle Einrichten individueller Kundenportale, Consulting-Leistungen, SAP-Integration, das Durchführen von Schulungen und Anwender-Support. Seit mehr als 15 Jahren wird Lead-Print erfolgreich in der grafischen Industrie bei Industrieunternehmen sowie Konzernen eingesetzt. Über 2.200 betreute Web-to-Print-Marketingportale wurden bereits mit der Lösung realisiert. Zu den Referenzkunden von Lead-Print gehören unter anderem ABUS Security-Center, Carl Zeiss Sports Optics, DAA Hamburg, DACHSER, Flyer4Fun, Hochtief, Macromedia, Payback, PrintCarrier, printoo, TeeGschwendner, Thüringer Postservice, Town & Country Haus, TÜV Rheinland, WIRmachenDRUCK und die Zurich Gruppe Deutschland.

Web-to-Print Produkte von Lead-Print werden von diversen Kunden aus den verschiedensten Bereichen eingesetzt, um Druck- und Personalisierungsprozesse zu optimieren und effizient zu gestalten

Wir beraten Sie gerne. Treten Sie mit uns in Kontakt. Kontakt